Úplné zobrazení záznamu

Toto je statický export z katalogu ze dne 04.02.2017. Zobrazit aktuální podobu v katalogu.

Bibliografická citace

.
0 (hodnocen0 x )
(17) Půjčeno:17x 
BK
Frankfurt am Main : Peter Lang ; [Ostrava : Universität Ostrava], 2010
228 s. ; 22 cm + 1 CD-ROM
Externí odkaz    Obsah 

objednat
ISBN 978-3-631-61471-6 (Peter Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften ; váz.)
ISBN 978-80-7368-846-2 (Ostravská univerzita ; váz.)
Sprache. System und Tätigkeit, ISSN 0938-2771 ; Bd. 62
Na rozložené tit. s. uvedena též další sídla německého nakladatele
Obsahuje bibliografie, bibliografické odkazy a rejstřík
000194467
1. Forschungsvorhaben -- 2. Begriffsbestimmung -- 2.1 Grundbegriffe der Phraseologie -- 2.1.1 Definition -- 2.1.2 Phraseologie als linguistische Disziplin -- 2.1.3 Phraseologismus -- 2.1.3.1 Merkmale von Phraseologismen -- 2.1.3.2 Klassifikation von Phraseologismen -- 2.2 Kognitive Phraseologie -- 2.2.1 Kognitive Linguistik -- 2.2.1.1 Kognitive Metapherntheorie -- 2.2.1.2 Phraseologismen aus kognitiver Sicht -- 2.3 Kontrastive Phraseologie -- 2.4 Resümee -- 2.5 Korpuslinguistik -- 2.5.1 Ist das World Wide Web ein Korpus? -- 3. Methodik der Untersuchung -- 3.1 Phraseologisches Korpus -- 3.2 Textkorpus -- 3.2.1 Deutsche Recherchebereiche -- 3.2.2 Tschechische Recherchebereiche -- 3.3 Formale Bemerkungen -- 4. Phraseologismen in Wörterbüchern -- 4.1 Metalexikographie -- 4.1.1 Wörterbücher -- 4.1.2 Terminologie -- 4.1.2.1 Lemma -- 4.1.2.2 Wörterbuchartikel -- 4.1.2.3 Interpretament -- 4.1.2.4 Andere Teile des Wörterbuchartikels -- 4.2 Vergleich von Wörterbüchern -- 4.2.1 Welche Phraseologismen kommen in den Wörterbüchern vor? -- Welche befinden sich im Zentrum und welche in der Peripherie? -- 4.2.2 Wie werden die Phraseologismen generell in den Wörterbüchern behandelt, klassifiziert und gekennzeichnet? -- 4.2.3 Mit welchem Hauptlemma sind die Phraseologismen verbunden? -- 4.2.4 Wie werden Varianten der Nennformen angegeben? -- Was wird als Interpretament angegeben? -- 4.2.5 Welcher Art sind etwaige Kontextbelege? -- 4.2.6 Wie wird die ’Gender’-Frage angeschnitten? --
4.3 Fazit -- 5. Konzepte -- 5.1 Deutsche Konzepte -- 5.1.1 Mensch ist Tier -- 5.1.1.1 Mensch ist Maus -- 5.1.1.2 Mensch ist Katze -- 5.1.1.3 Mensch ist Reh -- 5.1.1.4 Mensch ist Bär -- 5.1.1.5 Mensch ist Vogel -- 5.1.1.6 Mensch ist Hering -- 5.1.1.7 Mensch ist Insekt -- 5.1.2 Mensch ist Gegenstand -- 5.1.2.1 Mensch ist Gefäß -- 5.1.2.2 Mensch ist Kunstwerk -- 5.1.2.3 Mensch ist Kleidung -- 5.1.2.4 Mensch ist Maschine -- 5.1.2.5 Mensch ist gefahrlicher Gegenstand -- 5.1.2.6 Mensch ist anderer Gegenstand -- 5.1.3 Mensch ist Naturphänomen -- 5.1.3.1 Mensch ist Saat -- 5.1.3.2 Mensch ist Ast -- 5.1.3.3 Mensch ist Baum -- 5.1.3.4 Mensch ist Frucht -- 5.1.3.5 Mensch ist anderes Naturphänomen -- 5.1.4 Mensch ist Nahrung -- 5.1.4.1 Mensch ist Nudel -- 5.1.4.2 Mensch ist Wurst -- 5.1.4.3 Mensch ist Milch -- 5.1.5 Mensch ist religiöse/mythische Figur -- 5.1.5.1 Mensch ist Gottheit -- 5.1.5.2 Mensch ist biblische Figur -- 5.1.5.3 Mensch ist Riese -- 5.1.6 Mensch ist Märchenfigur -- 5.1.6.1 Mensch ist Hexe -- 5.2 Tschechische Konzepte -- 5.2.1 Mensch ist Tier -- 5.2.1.1 Mensch ist Affe -- 5.2.1.2 Mensch ist Bär -- 5.2.1.3 Mensch ist Bulle -- 5.2.1.4 Mensch ist Elefant -- 5.2.1.5 Mensch ist Frosch -- 5.2.1.6 Mensch ist Hund -- 5.2.1.7 Mensch ist Insekt -- 5.2.1.8 Mensch ist Katze -- 5.2.1.9 Mensch ist Krebs -- 5.2.1.10 Mensch ist Pferd -- 5.2.1.11 Mensch ist Regenwurm -- 5.2.1.12 Mensch ist Schwein -- 5.2.1.13 Mensch ist Seekuh -- 5.2.1.14 Mensch ist Vogel -- 5.2.1.15 Mensch ist Wild
-- 5.2.1.16 Mensch ist Ziege -- 5.2.2 Mensch ist Gegenstand -- 5.2.2.1 Mensch ist Puppe -- 5.2.2.2 Mensch ist Gefäß -- 5.2.2.3 Mensch ist Zierde -- 5.2.2.4 Mensch ist Kunstwerk -- 5.2.2.5 Mensch ist Maschine/Werkzeug -- 5.2.2.6 Mensch ist anderer Gegenstand -- 5.2.3 Mensch ist Naturphänomen -- 5.2.3.1 Mensch ist Frucht -- 5.2.3.2 Mensch ist Blume -- 5.2.3.3 Mensch ist Baum -- 5.2.3.4 Mensch ist anderes Naturphänomen -- 5.2.4 Mensch ist religiöse/mythische Figur -- 5.2.4.1 Mensch ist Gottheit -- 5.2.4.2 Mensch ist biblische Figur -- 5.2.4.3 Mensch ist Zwerg -- 5.2.4.4 Mensch ist Riese -- 5.2.5 Mensch ist Märchenfigur -- 5.2.5.1 Mensch ist Fee -- 5.2.5.2 Mensch ist Prinzessin -- 5.2.5.3 Mensch ist Königin -- 5.2.5.4 Mensch ist Hexe -- 5.2.5.5 Mensch ist Gespenst -- 5.2.5.6 Mensch ist andere Märchenfigur -- 5.2.6 Mensch ist Nahrung -- 5.2.6.1 Mensch ist Nudel -- 5.2.6.2 Mensch ist Wurst -- 5.2.6.3 Mensch ist Zucker/Mensch ist Marzipan -- 5.2.6.4 Mensch ist Milch -- 5.2.6.5 Mensch ist Bier -- 5.2.7 Mensch ist Bauwerk -- 5.3 Konzepte kontrastiv -- 5.3.1 Einleitung -- 5.3.2 Kontrastive Analyse -- 5.3.2.1 Das Konzept des Tieres -- 5.3.2.2 Das Konzept des Gegenstandes -- 5.3.2.3 Das Konzept des Naturphänomens -- 5.3.2.4 Das Konzept der Nahrung -- 5.3.2.5 Das Konzept der religiösen/mythischen Figur -- 5.3.2.6 Das Konzept der Märchenfigur -- 5.3.2.7 Das Konzept des Bauwerks -- 6. Resümee und Ausblick -- 6.1 Summary and perspective -- 7. Literatur -- 7.1 Lexika und Wörterbücher
-- 7.2 Sekundärliteratur -- 7.3 Internetquellen -- 8. Anhang -- 8.1 Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen und Symbole -- 8.2 Deutsche Phraseologismen -- 8.3 Tschechische Phraseologismen -- 8.4 Korpora des W-Archivs der geschriebenen Sprache -- 8.5 Verzeichnis der virtuellen Korpora im Archiv „Korpora geschriebener Sprache"., -- 8.6 Tschechisches Nationalkorpus

Zvolte formát: Standardní formát Katalogizační záznam Zkrácený záznam S textovými návěštími S kódy polí MARC